Das Projekt wa’gen

Dieses Blog ist aus dem Projekt wa‘gen (voller Titel: „Waldwissen und Naturerfahrungen auf dem Prüfstand Gender-Analyse in der Waldinformations-, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit sowie Entwicklung von Gestaltungsansätzen“) heraus entstanden. Auf dieser Seite finden sich einige Informationen zu diesem Projekt, das von 2005 bis 2008 im Förderschwerpunkt „Nachhaltige Waldwirtschaft“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (FKZ 0330607) gefördert wurde.

Die alte Website des Projekts ist – Stand 2009 – hier archiviert.


Herzlich willkommen bei wa‘gen!

wa‘gen – die Abkürzung steht für Wald und Gender – ist ein gemeinsames Forschungsvorhaben der beiden Universitäten Lüneburg und Freiburg. Im Mittelpunkt stehen die Geschlechterverhältnisse einerseits und Naturverständnisse andererseits. Dabei geht es um ihre Rolle bei der Vermittlung von Waldwissen und ihre Bedeutung für gesellschaftliche Leitvorstellungen von Wald und seiner Bewirtschaftung. Insbesondere sind damit Institutionen der forstlichen Waldbildung und Öffentlichkeitsarbeit angesprochen.

Das Forschungsvorhaben geht von vier grundsätzlichen Fragestellungen aus:

  • Welchen Einfluss haben Genderaspekte und Naturverständnisse auf die (und in der) forstliche(n) Waldbildungs- und Öffentlichkeitsarbeit?

  • Welche waldbezogenen und forstwirtschaftlichen Leitbilder werden im Bereich der forstlichen Waldbildung und Öffentlichkeitsarbeit vermittelt?

  • Wie verhalten sich Geschlechterverhältnisse und forstliche Leitbilder zueinander?

  • Wie können die Geschlechterbezüge forstlicher Wissensvermittlung und forstlicher Arbeit erkannt und untersucht werden, und wie kann die forstliche Praxis und die Organisation der Forstverwaltungen für Genderaspekte sensibilisiert werden?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>